Sperrige eBay Artikel günstig versenden

Bei dem Auktionshaus eBay gibt es viele verlockende Angebote. Jedoch bereitet oft die Größe und das Gewicht der Artikel dem Bieterspaß ein Ende. Die Versandkosten bei sperrigen Artikeln variieren stark je nach Spediteur. Hier setzt das Portal uShip.com an. Dies ist die optimale Lösung für eBay Auktionen bei denen Selbstabholung angegeben ist.  

So funktioniert uShip:

  • Transportauftrag kostenlos einstellen
  • Sie erhalten Angebote von bewerteten Spediteuren
  • Sie wählen das für Ihnen beste Angebot aus

Denkbar ist alles was auf einen LKW passt (Paletten, Sofas, Küchen, Motorräder etc.) sogar der Transport bzw. die Überführung von Autos.

Um einen Versandauftrag zu erstellen benötigt man selber keine 5 Minuten. Nachdem man auf der Startseite von uShip auf „Auftrag erstellen“ geklickt hat, gibt man die Maße und zusätzliche Informationen über die zu transportierenden Güter ein. Anschließend kann man optional noch ein Foto hochladen, um dem Spediteur einen visuellen Eindruck von der zu transportierenden Ware zu verschaffen. Noch einfacher und schneller kann man einen Auftrag einstellen, wenn man von einer der Partnerseiten von uShip kommt. Die Bekannteste dürfte wohl die eBay Seite hierbei sein. Hat man etwas ersteigert, reicht die Auktionsnummer aus, um einen Transportauftrag bei uShip einzustellen, da hierbei die Daten von der eBay Plattform automatisch importiert werden.

Registrierung wie auch Auftragseinstellung sind für den Versender kostenfrei undohne jegliche Verpflichtungen. Das heißt, dass ein Versender nach Auftragseingabe nicht verpflichtet ist, ein Transportangebot anzunehmen – sollte das passende Angebot nicht dabei sein, muss man nichts weiter machen und lässt das Transportangebot einfach automatisch auslaufen.

Warum uShip?

Dieses Portal arbeitet mit mobile.de, markt.de und weiteren namhaften Unternehmen zusammen. uShip ist eine Art Auktionsbörse für Transportdienstleistungen / Speditionen und bietet die Vermittlung von nationalen und internationalen Transporten an. Hier sitzt ausnahmsweise einmal der Kunde am längeren Hebel und kann die Spedition frei wählen. Natürlich kann man uShip.com auch für den Versand von Sperrgut außerhalb von eBay nutzen.

 

2 Kommentare

  1. span class="sagen">says:

    Zu beachten sei bei diesen Transporten aber auch, dass wir Spediteure/Kurierunternehmen nicht für “einen Appel und ein Ei” fahren können.
    Die Kosten eines Transports umfassen nicht nur den Spritverbrauch, sondern noch viel mehr wie z.B. Verschleiß, Versicherung, Steuern und natürlich auch die Arbeitszeit des Fahrers.
    Keiner kann kostendeckend beispielsweise eine Kleinsendung über 500km transportieren und dafür nur 60€ Wunschpreis des Kunden gewinnbringend realisieren.
    Die Kunden übersehen in dem Moment anscheinend häufig, dass von den im Beispiel erwähnten 60€ noch die uShip Gebühr und die MwSt. abgezogen werden muss und der Rest reicht im Regelfall nicht aus auch nur kleinste Umwege (Zeiteinsatz des Fahrers & kilometerabhaenige Fahrzeugkosten) kostendeckend zu fahren.
    Möglicherweise existiert hier Aufklärungsbedarf seitens uShip bei den Kunden.
    Sicherlich gibt es auch hier und da Dumpingpreis-Spediteure, jedoch kristallisiert sich raus, dass diese Spediteure meist nur kurz am Markt sind, weil sie einfach kaufmännisch nicht kalkulieren können oder am Service beim Kunden sparen (Schon mal ein Fachgespräch auf halb deutsch, halb osteuropäisch versucht zu führen? ;-) )
    Es gibt immer jemanden, der eine Dienstleistung billiger anbieten kann, jedoch darf man dann nicht die qualitativ gleiche Ausführung erwarten. Billiger = höheres Risiko letztendlich für den Kunden.
    Der Kunde entscheidet letztendlich was ihm wichtiger ist: 50€ sparen und beispielsweise Transportschäden oder Terminuntreue riskieren oder einen reellen Preis zahlen und beruhigt auf die Ladung warten…

  2. span class="sagen">says:

    Eine Anmerkung zu dem vorherigen Kommentar: Man fragt sich häufig, ob Kollegen bewusst falsch kalkulieren. Sie geben ein Angebot ab, irgendeiner ist billiger und sie geben ein noch billigeres Angebot ab.
    Was stimmt hier nicht?
    Wenn ich ein Angebot abgebe, brauch ich genau diesen Preis um kostendeckend und ein wenig gewinnbringend zu fahren. Ich kann dann nicht plötzlich, nur weil ein anderer billiger ist, noch billiger fahren, weil ich sonst draufzahle!
    Können die Kollegen nicht rechnen?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>